Blue Flower

 

 

Atom-Müll wohin?

 

Verfahren und Anwendung zur endgültigen Lagerung

 

strahlendem Atom-Restmaterials.

 

Von Eric Hoyer

 

Dieser Beitrag von mir ist wegen der Gefährlichkeit für Wasser,

 

Trinkwasser hier eingebracht worden.

 

(04.10.2017; 11.10.2017, 25.01.2018, 29.01.2018 B , 10.02.2018)

 

Quarks und Co. - Atommüll: Endlager verzweifelt gesucht

https://www.youtube.com/watch?v=qyElezLKnEc

Alle Kosten für den Atomstrom liegen bei 700 Milliarden innerhalb von 50 Jahren bis 2026.

Diesen Film über die Zukunft von Atommüll sollte jeder sehen!

 

Dokumentation, 1997

https://www.youtube.com/watch?v=laa12FDCAMU

 

 

(28.07.2017, 25.01.2018, 29.01.2018)

 

Teil 1 und Teil 2

 

Atommüll zu Teil vorerst kurze Erklärungen um das Thema

 

Vorbemerkung, ich bin davon überzeugt, es braucht die Atomenergie und alles was mit Atom zu machen ist höchstens 1 % davon, alle anderen Annahmen sind von Gewinn und Kriegstechniken zu erklären.

 

Ich werde sie nicht aufhalten mit schon bekannte Aussagen oder abschreiben von Berichten zu behelligen und dann evtl. keine gute Lösung zu bringen.

 

Atombomben und das Material aus dem keine Träume sind.

 

Es waren hunderte von Personen mit multiplen Fähigkeiten an der Suche nach geeigneten Lagerstätten für Atommüll beteiligt.

 

Fast alle haben versagt und einen aggressiven Salzstock etc. vorgeschlagen. Ich würde nicht mal im Traum an eine solche Lösung gedacht haben. Salz mit Feuchtigkeit, oder mit Wasser ist die Zusammensetzung wo jedes Fass oder Behälter aus Eisen versagt dicht zu bleiben.

 

Aber genau diese Zusammensetzung wurde von Fachleuten gewählt. Ein Milieu und ein unsicherer Bereich und hundert Millionen vorher und 500 Millionen danach wurden aus dem Steuersäckel des Bürgers herausgezogen. Milliarden zu den Stromkosten, wer soll die tragen?

 

Es gibt immer noch verschiedene mögliche Lagerstätten in Deutschland aber auch im Ausland, die mehrere hundert Jahre sicher sein sollen.

Nun ist das Zeug nun mal da und muss entsorgt werden.

 

 

http://www.nuclear-risks.org/de/uranabbau.html

 

https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-0348-6683-5

 

Tschernobyl alles über die größte Atom-Katastrophe der Welt

 

und andere Links.

 

Tschernobyl

 

https://www.youtube.com/watch?v=sDiThP-JZCA

 

dieser ist der am meisten die Ruine und Information zeigt.

 

 

Fukushima:

 

https://www.youtube.com/watch?v=5w9cvvaYwaA

 

Mein Kommentar zu Fukushima:


Hallo in die Runde,
ich kenne Wissenschaftler, Techniker, Ingenieure deren Meinung nach den Politikern ausgerichtet oder den Firmen hörig sind, Bauwerke konstruieren die nicht halten was sie versprechen, kommt häufig vor.


In Tschernobyl haben die Ing. und Fachleute tagelang die Wahrheit verschwiegen und danach haben Wissenschaftler nicht gewusst was zu machen ist. Weil eigentlich Leute mit einem Atomrektor gespielt haben, so muss es genannt werden. Denn diese Tests um eine Schnellabschaltung kann mit unberechenbaren Vorgängen und Fehlern behaftet sein. Dann war auch noch eine Mannschaft anwesend die sicherlich ein wenig zu unerfahren war.


Im diesem Fall von Fukushima durfte ein solches Atomkraftwerk nie so nah an dem Meer gebaut werden.
Wegen der Erbeben und Tsunami die in dieser hochaktiven geologischen Zone vor Japan auftreten können, es ist einfach unverantwortlich solche Atomkraftwerke so zu platzieren.
Die Wellenbrecher-Anlagen, mit ca. 5 m Höhe sind nicht in der Lage überhaupt für eine ausreichende Sicherheit zu gewährleisten.


Die Notstromaggregate, Schaltanlagen für Notfälle etc. und die im Keller untergebrachten Batterien, hätten niemals dort so tief untergebracht werden dürfen. Auch Tsunami-Wellen die nur 4.5 Meter hoch sind, können beim Auftreffen um die gleiche Hohe ansteigen. Durch Zusammentreffen von zwei Wellen können die sich zu einer sehr hohen Welle vereinen und plötzlich 8 oder 12 Meter hoch werden.
Die Menschen zerstören oft die Natur und die Bereiche die dem Menschen zum Leben dienen.

Hier sind die tausend Atombomben-Versuche als Hauptanteil der Zerstörung von nötigen Lebensgrundlagen des Menschen zu nennen, die seit ca. 1950, und einige davor beigetragen haben.

Dann treten die Atomunfälle der Energie erzeugenden Reaktoren hinzu, die hier genannt oder ungenannt geblieben sind.

 

Dann kommt Fracking hinzu welches global bis zu über Millionen Bohrlöcher mit den bekannten oder vielen unbekannten giftigen oder schädlichen Stoffen, Chemiestoffen mit hohem Druck – bis 1.500 Bar - in den Erdboden oft in Christbaum ähnlicher Ausbreitung gejagt werden Siehe meine Beiträge zu Fracking.

 

Unter http://Umweltansicht.de/ http://Erfindungen-Verfahren.de/ http://Solarenergieraum.com/

 

und Klimawandel-Lösungen.eu

 

ist der am meisten gefährlichsten Trinkwasser schädlichen Stoffe überhaupt. Danach oder davor kommt Gülle und andere Stoffe aus der Landwirtschaft die besonders das Wasser generell schädigt. Wichtig ist auch die Verunreinigung besonders der Luft durch Verbrennungsmotoren und und der Industrieausstoß von allen Arten von Verunreinigungen von Luft und Wasser und den Erdreich.

 

Dann kommen Regional die Stoffe um Metalle aus dem Boden zu konzentrieren das Quecksilber etc.

Dann kommt der Mensch selber vor, der mit seinem Müll von seiner Umgebung bis auf die großen Weltmeere den Müll verteilt.

Hier wird an die min. 250 Fässer Atommüll an zu Teil unbekannten Stellen in den Meeren hingewiesen, ebenso an untergegangene Atom-U-Boote usw. Diese Fässer werden mal aufgehen und Atomreaktoren werden mal undicht wenn diese nicht schon vorher, in Teilbereichen explodiert sind.

 

Viel hat mit Geld verdienen zu tun und rücksichtsloses Vorgehen gegen den Planeten und die Menschen.

Bei unserer Information über die Umwelt machen Sie was Sie wollen oder zu wenig Rücksichtnahme.


Meine Verfahren zu Klimawandel-Lösungen mit Solarenergieraum und Europäische Wasserversorgung über Fjorde, Australische Wasserversorgung über PN, und Rohrleitung mit Steg innen kann global 2/5 der Heizenergie einsparen helfen.


Eric Hoyer

 

 

 

Atom-Endlager ein Versagen der Fachleute. Nachhaltige

Lösung

von Eric Hoyer

 

 

Hinweis auf einen guten Beitrag zu der schwere eine Atomunfalles

 

DokumentationenN24

 

Ein Hinweis:

 

Dokumentationen N24

Tschernobyl - Autopsie einer Katastrophe

 

21 Oktober 2017 – 18:05 - 19:00

 

unten sind noch andere Links

 

nur psychisch kranke oder hoch eingebildete Ingenieure, Prof. haben dies

verursacht!!!

Die meinen alles im Griff zu haben, was ein lächerliches Teil unser Menschheit, genau wie bei Pestiziden. Die alle müssten in Straflager für ihr Leben und der elenden Taten leider laufen die oft frei herum. „ So denken die Menschen, sie haben zum Teil recht. - Eine gewisse Verrücktheit gehört hier auch dazu sonst wären Atombomben und andere schlimme Sachen nicht möglich.

Selbst wenn ich diese reduziere werden ca. 45 % der Ing. Wissenschaftler, Dr. und andere Forscher Tätigkeiten, die nicht der Menschheit helfen sondern zerstören und schädigen, ist ein Großteil denen egal was mit Menschen und Natur geschied.

 

Alle Achtung vor unseren guten Ingenieuren und Wissenschaftlern!

 

Aber von den rücksichtslosen Menschen, davon gibt es viele in der Welt nehmen auch keine Rücksicht wie die Vollprofis der Finanzwirtschaft. Die verkaufe die Mutter wovon sie geboren wurden für 1 Euro. Nein, Sie verseuchen und vergiften die ganze Menschheit und Erde und Luft und Wasser wegen einer guten Anstellung, Geld . Das Gewissen ist oft nur beschränkt tätig und wird erst bei einer eigenen Erkrankung seines eignen Körpers wach.

 

Eric Hoyer

 

Okt. 2017, 2018

 

Mein Hinwies auf eine Guten Film ist: TSCHERNOOBYL VON DISCOVERY CHANNEL  95 MINUTEN EINER DER BESTEN FILME

Teil 2 En

 

 

 Nun geht es um die Suche nach Atomabfall-Endlager

 

 

und haben immer auf die angeblichen Fachleute gehört und dann kam ein Endlager im Salzstock raus.

Wenn ich schon Salz höre zersetzt sich alles was aus Eisen ist. Da fragt man sich, was ist mit solchen Fachleuten nur los ist, haben die in der Schule gefehlt. Oder hat denen der Papa nicht gezeigt was Rost ist und wie er entsteht.

 

Salz kann durch irgendwelche Wassereinbrüche, innerhalb von wenigen Jahren, Metallfässer in Rostbeulen verwandeln.

Alleine wenn z.B. die Grundwasserleiter in Erdboden ansteigen bei Regen oder die fließen durch andere Schichten, dann ist eben Chaos angesagt. Ein normaler Vorgang ist wenn z. B. In einem Jahr es sehr viel regnet, kann das Grundwasser sich erhöhen und in verschiedene Richtungen ausbreiten. Dies würde z. B: bei einem Salzstock bedeuten Wasser ist wäscht Bereiche auf die vorher nicht tangiert waren. Diese Auswaschung konnte gar nicht festgestellt werden und die Öffnung des Salzstockes ist nun frei für Wasser woher es auch immer kommen mag.

 

Aber nun ist es amtlich alle Lagerbestände müssen geborgen werden.

 

Ich möchte nicht wissen wie viel hunderte Millionen wieder dem Volk wegen schlechter Beratung und Umsetzung verloren gegangen sind. Der Bundesrechnungshof ist bestimmt informiert.

 

Hier ein Hinweis wie es so läuft:

 

Nun sind diese Atomreste eben mal da und sie müssen nachhaltig gelagert werden.

 

 

Lösungen und Varianten für Atomlager

 

Es gibt eigentlich nur 2 Lösungen

 

Lösung Teil 1

Hitler hat noch viele stabile Bunker in Bergen hinterlassen, die zu einer kostengünstige Einlagerung hergerichtet werden könnten. Ein Bereich bei Runkel an der Lahn und andere Bereiche sind den Stellen bekannt. Bei Nordhausen gibt es ca. 20 km lange Stollen die sehr groß im Durchmesser sind.

 

Lösung Teil 2

Die sehr trockene Wüstenregionen in z.B. Afrika ist möglicher Ort. Diese Gegend ist in einer Region zu wählen die keine Erbeben aufweist. Kein Wasser in größeren Mengen z.B. alte Flussläufe hat – auch unter dem Sand nicht – weil in 300 -1000 Jahren eventuell Teile der Wüste mit mehr Niederschlag auftreten könnten, unwahrscheinlich aber möglich.

Die Bauten dieser Lagerstätten brauchen nicht so sehr stark gebaut werden. Sie müssen aber große Überlagerungen standhalten. Daher runde Kuppel-bauten als Dach sehr geeignet.

 

Nur alte Bergwerke im Gebirge hier, am Rande der Wüsten sind ausreichen für 500 Jahre und mehr geeignet. Sie dürfen nicht mit Grundwasserleitern oder Tiefenwasser tangieren.

 

Bauten können dort vor Ort mit Sonnenschmelzöfen und Sand gebaut, oder Teilweise davon gebaut werden. Diese Anlage kann auch für Energieerzeugung später nach Fertigstellung benutzt werden um die Sicherheit und Service zu gewährleisten.

 

Mein Verfahren und Varianten der geschlitzten Rohrleitung mit Steg, (Rohrleitung 7) innen ist geeignet Dünen und Sand und allgemeine Versandungen zu verhindern oder diese leicht wieder zu öffnen, - selbst bei 20 m hoher Überlagerung mit Sand- denn dies ist ein Verfahren und Anwendung nicht Stand der Technik von mir erfunden in 1984. Diese Rohrleitung ist so konstruiert, sie wird nie ganz zu werden. Prof. Dr. Kohlhaas Hannover, jetzt Rostock kann ihnen dies auch darlegen.

 

(diese Erfindung und Verfahren können in sehr vielen, mehr als 40 Varianten, in vers. Techniken auch an Land verwendet werden und sind z. B. in der Lage beim Abbau und Aufbau von Materialien bis zu 70 % einsparen zu helfen, dies mit Einsparungen von Maschinen und Personal, sehr umweltfreundlich. Aber der Gegenspieler ist die Strabag, die verdient Milliarden daran.)

 

Also es fehlt nur noch die Verhandlung mit den Regierungen dieser Länder in Afrika. Allemal günstiger und nachhaltiger als hier in Deutschland - dämliche Lösungen wie einen Salzstock auszuwählen - zu suchen, bzw. kostenintensive Lösungen einzugehen die dann im Salzstock zerfressen werden, oder neu geschaffen werden müssen. - es ist allgemein bekannt , Salzstöcke können z. B. durch ständiges steigen von Grundwasserleitern oder Oberflächenwasser gefährden werden. -

Ich hatte der Regierung schon mal geholfen, damals 1986, als Molkepulver in Eisenbahnwagons eingelagert wurde, habe ich an das Ministerium geschrieben das es mit Pflanzen abgebaut werden kann, nun wurde erst kürzlich ca. 2014-2016, bestätigt es gibt tatsächlich Pflanzen die Radioaktivität abbauen.

 

Nach Japan habe ich die Lösung weitergegeben was mit dem radioaktiven Wasser gemacht werden kann. - Wird hier nicht erklärt , da hier evtl. nicht anwendbar. -

 

Aber solange der Menschen z.B. Kampfstoffe in den Untergrund jagt, - USA - weil er keine rechte Lösung findet und 30 Kilometer im Umkreis die Schafe sterben, und kl. Erdbeben dadurch sogar ausgelöst werden (auch durch Fracking) , so lange wird der Mensch auf dem Niveau eines Kindes sich bewegen, das mit gefährlichen Sachen spielt. Aber wir erwachsenen Menschen tragen Verantwortung für die schöne Erde und die Menschen und Natur.

 

Eric Hoyer

 

Quarks und Co. - Atommüll: Endlager verzweifelt gesucht

 

https://www.youtube.com/watch?v=qyElezLKnEc

 

Hier möchte ich auf meine anderen Erfindungen, Verfahren und

Anwendungen

hinweisen:

 

http://Erfindungen-Verfahren.de/

 

http://Solarenergieraum.com/

 

Klimawandel-Lösungen.eu und

 

europäische-wasserversorgung.de

 

Alle meine Erfindungen und Verfahren stellen die größte Klimareparatur –

in kürzester Zeit - dar die es zurzeit global gibt.

 

Der Teil neue Talsperre mit besonderer Mauer und Einrichtungen z. B. von

Sedimenten wird nicht veröffentlicht.

 

 

Atomunfall mitten in Europa

evtl. in Deutschland, wann lernen die Menschen

diese Technik aufzugeben.

 

http://www.youtube.com/watch?v=wNEW5a0yq88&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=MKKz45ORPQQ&feature=b-top-topic

 

Ein Film von Discovery  Tschernobyl zeigt auf 95 Minuten  die

Atomkatastrophe   

 

http://www.youtube.com/watchv=2Vua6uuJO_c&NR=1&feature=endscreen

 

http://www.youtube.com/watchv=esdA_TFzxpw&feature=endscreen&NR=1

 

Genau wie in diesen beiden Filmen besonders dem im

2.

Three Mile Island, Nuclear Power Station. (1979, -

20 Tonnen Plutonium) Reaktor ist zu 50 % zerstört ;

1986;23.04. ) noch mehr wurde in Fukushima 11.04.2011,

gelogen.

 

damit können mehr als 200  Millionen Menschen getötet

werden, ein Supergift für den Menschen. Trinkwasser kann

für ganze Landesteile für immer verdorben werden. 

 

 

Also haben wir  30  Milliarden für Afghanistan

 

ausgegeben, die wären gerade richtig gewesen für die

 

Energie-Wende!

 

Ich war auch mal ein Grün Wähler, - nie wieder Grün -  nun

haben wir Grün und

die stimmen für nicht europäische Armee-Einsätze im

Ausland.