Blue Flower



Bürgergärten für alle Bürger der Welt.


Not mit der Nahrung auf der Erde?


großer Original-Beitrag unter Bürgergärten-Menschenrecht.de

Soziale Teilhabe, Liste der Not und Ungleichheit keine ruhige

Zukunft für den sozialen Ausgleich.
Bitte sehe Sie auch meine Forderungen zu

Sozialverantwortlich.de
Ein neuer Beitrag, obwohl ich diese Art
schon früher eingebracht habe. - nicht zu Schrebergärten
oder Kleingärten die meine ich nicht -

Liste der Fragen, die die Bürger bewegt und in vielen Bereichen

zu ändern und zu verbessern wären!
Die Bürger werden zu sehr verwaltet und deren Geld nicht

ordentlich ausgegeben. Siehe Bundesrechnungshof etc.

Siehe Panama Papers, cum cum, ex cum und EU-Geld für

Förderung von Mafia-Geschäften etc.

Es wird viel zu wenig für die Bürger in diesem Bereich getan,

viel zu wenig!
Hier soll eine Forderung an alle Gemeinden in der BRD und

in Europa und
der Welt gemacht werden. Menschen werden

unterdrückt weil sie nicht die normalsten Dinge bekommen.
Diese habe ich unten aufgeführt.
Meine neue Forderung ist, Bürgergärten-Menschrecht.de

sollte in die Menschenrechte aufgenommen werden

jedes Dorf, Stadt hat ein oder

mehrere öffentliche Grundstücke für den Gemüseanbau

bereitzustellen der nicht weggenommen werden darf.

(bis auf die die nur vorübergehend genutzt werden können)

Die geeigneten Flächen sollen in der Stadt und außerhalb liegen.
Einige solche Projekte gibt es schon, sehr wenige in verschiedenen

Ländern in Europa. Evtl. 0,02 % der Fläche die möglich ist,

überwiegend in England.
Der Wahnsinn, Parkanlagen mit Bäumen, die zum Teil mehrere

10.000 Euros kosten und sonstige teuren und oft giftigen Bäume

und Sträucher ohne Nutzen muss endlich enden, solche Kosten den

Bürgern aufzuerlegen!!
Die Tatsache ist:
So könnten nur in Deutschland alleine 2 Millionen Hektar Gemüse

und Obst dem Bürger und seinen Kindern dienen
und nicht den

Politikern und denen
Gemeindemitgliedern der Gemeinde, nur

weil da ein Geld
da ist und sie es verwalten müssen und zum

Ende des Jahre wird eben was damit gemacht!

Die Sache mit der Ernährung und die Sorge genug Nahrungsmittel

auf den Feldern anzubauen ist von der
größten Lüge
unserer modernen Zeit gekennzeichnet, ebenso die


Pestizide die
wesentlich zu viel eingesetzt werden.
Diesen Unfug glauben die Politiker auch noch, weil sie z.B. meine hier genannten Forderungen nicht den Bürgern geben wollen. - Diese Art Leute die uns so vertreten wollen,

die sollten nicht mehr gewählt
werden, es ist Zeit denen zu sagen

was Sache ist, weil
sie den Lügen, der oft sehr schädlichen

A.-Industrie Glauben
schenken, arme Bürger.
Nichts gegen einen guten Park, aber diese werden immer mehr zu Drogenbereichen und Ekelanlagen der schlimmsten

Sorte, wo Kriminalität und Schmutz
vorherrscht. Ich bin einer der in der Neuzeit einen Bürger Obstgarten in

Eutin angestoßen hat, der dann auch unter der Hilfe der Gemeinde

und Bürgern angelegt wurde. Ich wohne dort nicht mehr, aber ich kenne

aus meiner Jugend Zeiten wo meine Eltern auf eine Versteigerung der

Gemeinde
Schwabendorf - bei Marburg - gegangen sind, dort waren

sehr viel Obstbäume an der Straße und Wegen, also Obstbäume

der Gemeinde, die zu günstigen Preisen im Herbst versteigert worden sind.

XXX 28,07.2019
Die Kosten für die Behandlungen der Folgen schlechter Ernährung

und Lebensweisen der Kinder und Erwachsenen bezahlen die Bürger für

andere die sich nicht ordentlich ernähren können oder wollen.

Ein sozialer Schaden der in viele hunderte Milliarden geht.
Wird fortgesetzt, lesen Sie auch meine anderen Beiträge zu
Gärten, Pestizide, Nahrungsmittel, Vorratshaltung und Alternativen

für die Landwirtschaft usw.


Siehe auch Solarenergieraum.com beste Nutzung global überhaupt,

bis zu 3/5 Heizöleinsparung
Eric Hoyer
13.04.2018



http://www.lebensraumwasser.com/?p=3778

dieser Link hat alle wesentlichen öffentlichen Beiträge als Unterthemen, min. 20 !